Logo der Universität Wien

Multiple Choice-Format

Wien, 01.06.2016

Liebe Studierende,

wir möchten Sie hiermit informieren, dass die Studienprogrammleitung gemeinsam mit dem Dekan und der designierten Dekanin, nach intensiven Diskussionen und Beratungen – auch mit dem „Center for Teaching and Learning“ und dem Rektorat – beschlossen hat, ab den Vorlesungen des WS 2016/17 fakultätsweit zum Teilverrechnungsystem bei MC-Prüfungen zurückzukehren (bei 1-4 richtigen aus 5 Antwortalternativen – wie bis 2015 gehandhabt).

Ausschlaggebend für diese Entscheidung waren letztlich v.a. die laufenden Analysen der Prüfungsergebnisse, die, kurz zusammengefasst, ergaben, dass sich die Qualität der einzelnen Items bzw. Antwortalternativen (unter den gegebenen Rahmenbedingungen) in der Praxis nicht ausreichend verbessern ließ, und letztlich die methodischen Probleme und Nachteile durch die Umstellung auf die „Alles-oder-Nichts“-Verrechnung überwogen.

Alle Prüfungen über Vorlesungen des Sommersemesters 2016 (od. davor) müssen aus studienrechtlichen Gründen nach dem in diesem Semester noch gültigen Modus, also ohne Teilpunkte-Verrechnung, abgehalten werden.

Die ersten Prüfungen mit Teilpunkte-Verrechnung werden also die ersten Prüfungstermine über das WS 2016/17, im Jänner 2017 sein.

Das Kriterium von mind. 60% der maximal erreichbaren Punkte für eine positive Note soll weiterhin beibehalten werden.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme.

Mit besten Grüßen,

Germain Weber, Dekan
Barbara Schober, designierte Dekanin,
Harald Werneck, Studienprogrammleiter

SSC Psychologie

T: +43-1-4277-47901
F: +43-1-4277-9479
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0
Letzte Änderung: 10.06.2010 - 11:05