Logo der Universität Wien

Petition: Psychotherapie auf Krankenschein für alle

"Psychische Krankheiten sind genauso normal wie physische – und sollten deshalb auch von den österreichischen Krankenkassen so behandelt werden. Dies ist momentan nicht der Fall. Psychisch kranke Menschen müssen für ihre Behandlung bei Psychotherapeuten oftmals zwischen 200€ und 400€ pro Monat ausgeben, von denen ihnen jedes Mal nur rund 90€ zurückerstattet werden. Die Tatsache, dass Betroffene zusätzlich einem wesentlich höheren Armuts- und Arbeitslosigkeitsrisiko ausgesetzt sind und sich viele die Behandlung nicht einmal leisten können ist dabei nur die Spitze des Eisbergs.

 

Wir fordern deshalb: Psychotherapie auf Krankenschein für alle, die es brauchen. Und bis zur Umsetzung dessen eine inflationsbedingte Anpassung der momentanen Zuschüsse (welche seit 1992 nicht erhöht wurden).

 

Was dazu nötig ist? Ein bundesweit einheitlicher, vernünftiger Rahmenvertrag zur kassenfinanzierten Psychotherapie zwischen dem Hauptverband der Sozialversicherungsträger (HVB) und dem Österreichischen Bundesverband für Psychotherapie (ÖBVP). Dieser Rahmenvertrag ist bereits seit 1991 im allgemeinen Sozialversicherungsgesetz (ASVG) für die Psychotherapie vorgesehen. Damals wurden sogar für genau diesen Zweck die Sozialversicherungsbeiträge erhöht, trotzdem verweigern bis heute die Krankenkassen die Umsetzung dieses Patient*Innen-Rechts."


UNTERSCHREIBEN Sie Opens external link in new windowhier

SSC Psychologie

T: +43-1-4277-47901
F: +43-1-4277-9479
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0
Letzte Änderung: 10.06.2010 - 11:05