Logo der Universität Wien

Informationen für Master-Studierende im alten Curriculum (Version 2013)

Ab WS 2017 werden nur mehr Lehrveranstaltungen nach dem neuen Master-Curriculum angeboten. Studierende, die das Studium nach dem alten Curriculum abschließen möchten, können die noch zu absolvierenden „alten“ Lehrveranstaltungen durch Lehrveranstaltungen aus dem neuen Curriculum ersetzen. Die Äquivalenzliste finden Sie Initiates file downloadhier.

Bitte beachten Sie, dass es sich um eine Vorabversion handelt. Die offizielle Äquivalenzverordnung wird demnächst veröffentlicht.

Einige Lehrveranstaltungen haben einen geringeren bzw. einen höheren ECTS-Umfang als die entsprechenden Lehrveranstaltungen im alten Curriculum. Das bedeutet NICHT, dass Sie mehr oder weniger Lehrveranstaltungen, als es ursprünglich vorgesehen war, absolvieren müssen. Die Anzahl der zu absolvierenden Lehrveranstaltungen ändert sich NICHT.

Unterschiede werden – wenn nötig – durch Zusatz-ECTS kompensiert.

 

Anmeldung für Äquivalenz-Lehrveranstaltungen

Im Vorlesungsverzeichnis (https://ufind.univie.ac.at/de/vvz.html) klicken Sie auf 20.04 Masterstudium Psychologie (840). Diese Seite ist nach dem alten Curriculum aufgebaut. Die neuen Lehrveranstaltungen sind unter den alten Modulen angeführt. Alle unter einem bestimmten Modul angeführten Lehrveranstaltungen können prinzipiell für dieses Modul verwendet werden.

Schwerpunktübergreifende Lehrveranstaltungen

Ab WS 2017 werden zum ersten Mal interdisziplinäre Seminare angeboten, die für mehrere Schwerpunkte absolviert werden können. Das gilt auch für Studierende im alten Mastercurriculum.

Beispiel: Studierende im Schwerpunkt „Gesundheit, Entwicklung und Förderung“ finden im Vorlesungsverzeichnis unter „B3.1: Vertiefung“ auch ein Vertiefungsseminar Geist und Gehirn. Das bedeutet, dass sie diese „schwerpunktfremde“ LV für dieses Modul absolvieren dürfen.

 

Anmeldprozedere für Schwerpunkt-Lehrveranstaltungen (Vertiefungs- und Anwendungsseminare, Theorie u. Empirie wiss. Arbeitens)

Es gibt keine Gruppenanmeldungen mehr. Anstatt zuerst die Gruppe zu wählen und dann Ihre Präferenzen anzugeben, melden Sie sich nun für jede LV einzeln an.

Es ist aufgrund des neuen Zuteilungsprozedere möglich, dass Sie mehr Plätze als benötigt erhalten. Bitte belegen Sie im Sinne der Fairness gegenüber Ihre StudienkollegInnen nur die Lehrveranstaltungen, die Sie tatsächlich benötigen!

Bei der Anmeldung müssen Sie den passenden Studienplanpunkt (gemäß dem alten Curriculum angeben).

Beispiel 1: Sie haben für das Modul „Anwendung und spezielle Themenfelder“ im Schwerpunkt „Arbeit, Bildung und Wirtschaft“ das Anwendungsseminar Sozial- und Wirtschaftspsychologie noch nicht absolviert.

Lt. Äquivalenzliste kann diese LV durch ein Anwendungsseminar: Arbeit, Wirtschaft und Gesellschaft ersetzt werden.

Melden Sie sich für das Anwendungsseminar: Arbeit, Wirtschaft und Gesellschaft an und wählen Sie dabei den Studienplanpunkt „Anwendungsseminar Sozial- und Wirtschaftspsychologie“ aus.

Beispiel 2: Sie müssen im Schwerpunkt Gesundheit, Entwicklung und Förderung noch das gesamte Modul „Anwendung und spezielle Themenfelder“ absolvieren.

Das Modul besteht aus zwei Lehrveranstaltungen: „Diagnostik und Intervention“ und „Anwendungsseminar“.

Lt. Äquivalenzregelung können Sie diese Seminare durch zwei Anwendungsseminare aus dem Schwerpunkt „Entwicklung und Bildung“ oder „Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie“ ersetzen.

Melden Sie sich für die betreffenden Lehrveranstaltungen an und wählen Sie jeweils den Studienplanpunkt „Diagnostik und Intervention“ oder „Anwendungsseminar“ aus.

Falls Sie zu zwei Seminaren zugeteilt werden, die Sie demselben Studienplanpunkt zugeordnet haben, kann eines davon nach der Beurteilung einfach „umgehängt“ werden.

SSC Psychologie

T: +43-1-4277-47901
F: +43-1-4277-9479
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0
Letzte Änderung: 10.08.2017 - 11:27