Logo der Universität Wien

Informationen für "Interne"

Nachdem Sie Ihren Bachelor an der Universität Wien abgeschlossen haben, können Sie sich per Email unter Opens window for sending emailmaster.zulassung@univie.ac.at zum Master zulassen.

Achtung: Bei der Zulassung zum Masterstudium Psychologie müssen Sie KEINEN Schwerpunkt mehr angeben. Die Zuteilung zum Schwerpunkt erfolgt im Rahmen des internen Zuteilungsverfahrens.

 

Das Zuteilungsverfahren für "interne" Masterstudierende findet am 07.09.2017 statt (11-12 Uhr; HS NIG I).

 Den Prüfungsstoff finden Sie Initiates file downloadhier.

Alle "internen" Studierenden, die das Bachelorstudium Psychologie an der Universität Wien absolviert haben, sind ohne weitere Voraussetzungen für dieses Studium zuzulassen. Nach ihrer rechtzeitigen Anmeldung und Zulassung zum Masterstudium findet für diese Studierenden ein Zuteilungsverfahren zu folgenden drei (Version 2013) bzw. vier (Version 2017) inhaltlichen Schwerpunkten im Rahmen des Masterstudiums Psychologie statt:

1) Angewandte Psychologie: Arbeit, Bildung & Wirtschaft (hierfür sind 35% aller Plätze vorgesehen)

2) Psychologische Grundlagen: Geist & Gehirn (20%)

3) Gesundheit, Entwicklung & Förderung (45%)

 

Version 2017:

1) Arbeit, Wirtschaft und Gesellschaft (hierfür sind 30% aller Plätze vorgesehen)

2) Entwicklung und Bildung (20%)

3) Geist und Gehirn (20%)

4) Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie (30%)

 

Genaue Informationen zu den inhaltlichen Schwerpunkten finden sich im Curriculum sowie auf der Homepage der Fakultät für Psychologie.

Im Zuge des Zuteilungsverfahrens werden von den Studierenden im ersten Schritt Präferenzen angegeben, welchem inhaltlichen Schwerpunkt bzw. Vertiefungsbereich sie sich zuordnen möchten (inkl. Angabe einer Zweit- und Drittpräferenz). Diese Zuordnungswünsche werden soweit wie möglich realisiert. Konkret ist dies in der Regel machbar, so lange die angegebenen Präferenzen insgesamt von der Verteilung der Plätze nicht oder nur geringfügig abweichen.

 

Schwerpunktmitnahme bei Umstieg:

- Studierende aus der Vertiefung "Angewandte Psychologie: Arbeit, Bildung und Wirtschaft" können zwischen den Schwerpunkten "Arbeit, Wirtschaft und Gesellschaft" und "Entwicklung und Bildung" wählen.

- Studierende aus der Vertiefung "Psychologische Grundlagen: Geist und Gehirn" werden dem Schwerpunkt "Geist und Gehirn" zugeteilt.

- Studierende aus der Vertiefung "Gesundheit, Entwicklung und Förderung" können zwischen den Schwerpunkten "Entwicklung und Bildung" und "Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie wählen.

 

Übersteigt die Zahl der Studierenden, die einen bestimmten Schwerpunkt gewählt haben, die Anzahl der Plätze, die für diesen zur Verfügung stehen, so ist als zweiter Schritt grundsätzlich ein Test vorgesehen. Dessen Ergebnisse werden dann für die Zuteilung herangezogen. Studierende, die auf Grund ihres weniger guten Testergebnisses nicht dem Schwerpunkt ihrer ersten Wahl zugeteilt werden können, werden nach Möglichkeit bei der zweiten Präferenz berücksichtigt.

Die Zuteilung ist allen Studierenden nach Abschluss des Zuteilungsverfahrens bekanntzugeben. Die zugeteilten Studierenden können, wenn die Zuteilung nicht ihrer ersten Präferenz entspricht, auch bekannt geben, dass sie das Zuteilungsverfahren im nächsten Semester wiederholen möchten, um doch noch dem priorisierten Schwerpunkt zugeordnet zu werden. In der Zwischenzeit können sie - ohne Studienverzögerungen - jene Lehrveranstaltungen absolvieren, die für alle Schwerpunkte zu besuchen sind ("gemeinsamer Kern" des Curriculums).

 

Die Schwerpunktzuteilung kann im Mastercurriculum NEU (Version 2017) einmal abgelehnt und das Zuteilungsverfahren in einem späteren Semester wiederholt werden. Bis dahin können in den Schwerpunkten Lehrveranstaltungen nicht besucht und Prüfungen nicht abgelegt werden.

Im Mastercurriculum ALT (Version 2013) kann der Schwerpunkt nach wie vor unbegrenzt abgelehnt werden.

Opens internal link in current windowback

SSC Psychologie

T: +43-1-4277-47901
F: +43-1-4277-9479
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0
Letzte Änderung: 08.09.2017 - 08:47